Banner Pony

Mexico Mustang

'67 Mustang gebaut in Mexiko

Mexico Mustang

Franz Wild's 67er Hardtop mit der Fahrgestell-Nr. AFO7GS29599 stammt aus Mexico, denn Franz hat es selbst vor 1 ½ Jahren importiert.

Tatsächlich hat das Fahrzeug keine Heizung, der Motorraum war und ist in der Wagenfarbe lackiert, die derzeit türkis ist. Eine 67er Farbe lautete ja Frost Turquoise, um diese dürfte es sich hier wahrscheinlich auch handeln.

Das extraterrestrisch anmutende Typenschild sagt eine ganze Menge über das Mexico-Hardtop aus. Volante heißt auf deutsch Lenkrad, der Code L steht für LZQ (Lzquerdo, soll heißen Left Hand Drive) oder noch einfacher: das Lenkrad befindet sich auf der linken Seite. Die Rubrik Motor wurde 1965 noch mit 289-4V ausgeschrieben, in späteren Baujahren folgten 2 Buchstaben. Der Code AC steht vermutlich ebenfalls für den 289er mit 4-fach-Vergaser. Trans 1 ist identisch mit dem US-amerikanischen Code und bedeutete für den Mann am Band den Einbau des 3-Gang-Getriebes. EJE heißt Achse und der Code 1 steht hier für die 3.00:1 Übersetzung. Das Interieur wird auf spanisch unter Vestidura codiert. Der Code VG kommt bei Mexiko-Mustangs oft vor, dürfte daher rein statistisch ein schwarzes Interieur bedeuten. Die 2-stelligen Bezeichnungen sind allerdings noch nicht genau entschlüsselt.

 

Mexico Mustang Doorplate

Mehr Informationen auf http://www.hammar.dyndns.org/~mexmust/

Copyright © 2016 FIRST MUSTANG CLUB OF GERMANY 1964-73 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.