Banner 302

01.06.2009 - Treffen News

Liebe Mustanger !
Nichts hatte im Vorfeld darauf hingewiesen, dass wir in diesem Jahr unser, mit über 300 anwesenden Mustangs, erfolgreichstes Meeting in unserer jetzt 24 jährigen Vereinsgeschichte veranstalten durften.

Unser Dank gilt allen Mustangern, die den Weg nach Sinsheim gefunden haben, um so dies zu ermöglichen. Unser Dank gilt allen aktiven Mitgliedern des FMCoG ohne deren Einsatz diese Veranstaltung so nicht hätte durchgeführt werden können.
Extra möchten wir jetzt hier keine Einzelnamen oder Einzelgruppierungen nennen, denn jede Reihenfolge und jeden, den wir vergessen würden, wäre diesem Erfolg nicht gerecht. Wir konnten nur durch Vororganisation Euch ein Gelände zur Verfügung stellen. Ein Meeting und im Endeffekt ein Happening wurde erst durch jeden, der mit seinem Mustang gekommen ist, daraus.
Daher einfach an Euch alle ein wirklich tiefes und ehrliches

Dankeschön

Unsere Entschuldigung gilt aber auch all denen, die wegen Platzmangels nicht sofort aufs eigentliche Veranstaltungsgelände fahren konnten. Weil aber wohl nicht jeder die Vorgeschichte zu diesem Meeting kennt ( siehe auch: http://mustangclubgermany.forumz.cc/viewtopic.php?f=14&t=1764&start=15 die Postings von User 69SHELBYGT500 ( insb. auf Seite 2 ) hier noch eine Anmerkung:

Im November 2008 hatte der FMCoG schriftlich dem Technik-Museum in Sinsheim bestätigt auch das Meeting 2009 dort veranstalten zu wollen, was auch vom Museum bestätigt wurde. Entsprechend begann dann auch schon die Bewerbung der Veranstaltung. Im Februar 2009 kam das Museum auf einmal mit der Auflage, dass wir eine Veranstaltungshalle für brutto € 2.000,-- anmieten MÜSSEN und das wir am Samstag 30 Ferraris aus Holland Platz lassen MÜSSEN. Letzteres auf Anordnung des Museumsbesitzers. Falls wir das nicht akzeptieren würden, würde uns nicht das Gelände zwischen den Museumshallen und auch nicht der Parkplatz P1 zur Verfügung stehen. Die Ferraris sollten um 12 Uhr kommen und um 14 Uhr wieder fahren.
Bei einem Ortstermin Ende Februar konnten wir zwar die Hallenmiete mindern, konnten aber kein Zugeständnis bei den Ferraries erreichen. Parallel hatten wir uns aber bereits um ein Ersatzgelände im Odenwald ( Beerfelden ) gekümmert, denn bei gänzlich ohne einem Zugeständnis vom Museum hätten wir dieses Meeting dann kurzfristig verlegt.

Es kam dann am Samstag wie es kommen musste ( Murphys Gesetz ). Ohne "Vorwarnung" standen bis zum frühen Nachmittag 180 Mustangs "vor der Haustüre" ( ohne die Ferraris und mit einer kleinen "Aufräumaktion" hätten wir noch maximal 45 Mustangs auf das direkte Veranstaltungsgelände bringen können ) Die Ferraris kamen nicht um 12, sondern um 13 Uhr und fuhren auch nicht um 14 Uhr, sondern um 15:30.
Und das war genau das, was wir bei unserem Ortstermin im Februar gegenüber der Museumsleitung geäussert bzw. befürchtet hatten. Man mochte aber unseren Äusserungen nicht Glauben schenken.

Der riesige Erfolg unseres Meetings soll aber jedem gezeigt haben, welches Pferd am Samstag die Musik gespielt hat und jeder von Euch, der das Verhalten des Museums in puncto Ferraris missbilligt, kann dies ja per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kundtun.

Sollte eine Wiederholung in 2010 in Sinsheim erfolgen, dann werden wir uns im Vorfeld per Vertrag das komplette Gelände sichern, oder aber wir kommen erst gar nicht. Da wir aber in 2010 das 25jährige Bestehen des First Mustang Club of Germany feiern, werden wir mal die Clubkasse durchforsten und da uns die Kurpfalz in den letzten 2,5 Jahren Glück gebracht hat, gehen die jetzigen Gedanken an einen Ort süd-östlich von Mannheim ( zwischen Mannheim & Heidelberg .... )
Im Namen des Vorstandes

Ralf Wurm

Copyright © 2016 FIRST MUSTANG CLUB OF GERMANY 1964-73 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.