Banner Pony

Holland Mustang

Mustangs wurden auch in Amsterdam/NL gebaut und anderswo

Heinen

Im Sommer 1965 verkündete Ford bereits nach umfangreichen Studien, daß es den Mustang auch in Europa und zwar in den Niederlanden bauen würde. Gerüchte darüber hatten wir schon in den frühen 90ern gehört, nachdem diese Tatsache nahezu unbekannt in der Mustang-Szene war. Ende der 90er fand Arjan Nugteren dann endlich die Beweise in Form originaler Projektbeschreibungen und Fotos. Details dazu gibt es auf www.dutchmustang.nl Wieviele 1965 gebaut wurden, ist nicht bekannt, aber 1966 wurden exact 352 Mutangs endmontiert.

 

Dieser 1966er von Harry Heinen wurde in den Ford Werken in Amsterdam endmontiert.

 

1967 und 1968 ging die Montage in der Amsterdam Ford Fabrik weiter. Hierüber hatten wir schon von Hr. Stuck, der damals Ford Teile-Manager bei Regehr war, Anfang der 90er gehört. Eines der Fahrzeuge mit der VIN ANO1GE62654 ist das von Charles Evans in unserem Club, das vormals Walter Hofman gehörte. Weitere Fahrzeuge sind vor allem in Frankreich registriert worden, aber auch Arjan Nugteren hat inzwischen eine Anzahl von ihnen in seiner Dokumentation.

 

Aus meinen alten Unterlagen zu meinem Ford Fiesta konnte ich auch einen Internationalen Ford Mustang VIN Decoder entnehmen, der die speziellen Codes der ANO und AFO-Mustangs decodiert. Diesen habe ich auch Dave Hammar und anderen z.V. gestellt. Die Seite von Dave Hammar ist leider nicht mehr online.

 

2007 hörten wir auch von 5 Mustangs mit Peru VINs, die jetzt in Australien sind und die wir in unserer Clubnews in 2008 vorgestellt haben.

peru

Copyright © 2016 FIRST MUSTANG CLUB OF GERMANY 1964-73 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.